Wirtschaftsförderung Luzern

Mathias Lischer

Unternehmensentwicklung Region Luzern West & Region Sursee-Mittelland

„Ein Projekt mit überregionaler AUSSTRAHLUNG, das neue CHANCEN schafft für umliegende Betriebe, sich mit guten Ideen an der Wertschöpfung zu beteiligen.
Nebst den NEUEN ARBEITSPLÄTZEN entsteht hier auch ein ATTRAKTIVES NAHERHOLUNGSGEBIET für Einheimische und Gäste.»

Verein Pro Region Willisau-Wiggertal

Guido Iten, Präsident

"Wir sind fest davon überzeugt, dass die Realisierung der geplanten „Wake&Camp-Anlage“ für die Region Willisau eine grosse touristische Wertschöpfung sowie ein entsprechendes Entwicklungs- und Wachstumspotential bringen würde."

Gemeinderat Ettiswil

„Der Gemeinderat Ettiswil ist von der Wakeboard-Anlage und dem Campinglatz überzeugt und sieht mit dem Projekt eine passende Entwicklungsmöglichkeit der Gemeinde sowie der ganzen Region. Ein Anziehungspunkt zwischen Wauwiler Moos und Napfgebiet für Sportler und Menschen die Naherholung suchen kommt der Gemeinde gelegen.“

Stadtrat Willisau

Erna Bieri-Hunkeler, Stadtpräsidentin

Peter Kneubühler, Stadtschreiber

"Für Willisau und die ganze Region wäre das Projekt „Wake and Camp“ eine echte Bereicherung zum heute bereits bestehenden Freizeit- und Tourismusangebot.
Wir stehen daher voll und ganz hinter diesem Projekt und sind daran interessiert, dass dies auch umgesetzt werden kann. Es belebt die Region Willisau und ist in dieser Form von erheblichem öffentlichem Interesse."

Leiter Sportzentrum Willisau

Joe Bossert

„Das Sportzentrum Willisau ist jedes Jahr Gastgeber von gegen 150 Sportlagern/-Kurse aus den unterschiedlichsten Sportarten- darunter auch etliche J+S Lager. Dabei werden über 13‘000 Übernachtungen generiert.
Diese vielen Sportlager suchen natürlich neben ihren Hauptsportarten immer ausgleichende Bewegungsmöglichkeiten (schwimmen/baden, biken, wandern, Besichtigungen, Schlittschuhlaufen usw. )
Für das Sportzentrum Willisau und die ganze Region wäre eine solche Freizeit- und Sporteinrichtung eine echte Bereicherung zu den bereits bestehenden Tourismusangeboten.
Wakeboard und Wasserski wäre da eine sehr attraktive Alternative und somit sicher von öffentlichem Interesse."

Schweizer Paraplegiker-Vereinigung

Ruedi Spitzli, Bereichsleiter Rollstuhlsport Schweiz

Die Schweizer Paraplegiker-Vereinigung, Rollstuhlsport Schweiz, fördert den Rollstuhlsport im Breiten- sowie Leistungssport. Wir unterstützen daher das Projekt «Wake&Camp». In der Zentralschweiz ist das Angebot für Rollstuhlfahrer im Bereich Wasserski und Wakeboard sehr dürftig, da ein Wasserskilift fehlt. Die Wasserstarts auf dem See sind nicht optimal für Rollstuhlfahrer und eine Bewilligung für den Uferstart wird auf dem Sempachersee nicht gewährt. Zudem ist die Organisation eines Bootes mit erheblichem Aufwand verbunden.
Gerne bestätigen wir deshalb das Interesse an einer Wasserski- und Wakeboardanlage in der Region, damit diese Sportart auch den Rollstuhlsportlern angeboten werden kann.

Schweiz. Wasserski & Wakeboard Verband

Peter Frei, Ehren-Präsident

„Wake and Camp ist eine Bereicherung für die Region und zeugt von der Dynamik für diese Sportart und insbesondere die Begeisterung der Jugend.
Die Breite in Wettkampfsport Cableway ist derzeitig in der Schweiz noch in Entwicklung und ein Cableway-Zentrum in der Central-Schweiz könnte sicher dies positiv beeinflussen.“

STIFTUNG CEREBRAL

Michael Harr, lic.rer.pol.,Geschäftsleiter

"Die Stiftung Cerebral begrüsst Initiativen, die betroffenen Familien Freizeit- und Ferienaktivitäten ermöglichen. Campingplätze eignen sich hervorragend als Orte wo Inklusion stattfinden kann.
Die Stiftung Cerebral wünscht den Initianten gutes Gelingen."

Intern. Wasserski & Wakeboardverband

Kuno Ritschard, Präsident

„Für viele ist der Aufenthalt in der Natur und speziell am Wasser, ein regelmässiges Bedürfnis. Eine umweltfreundliche Wasserski und Wakeboard Seilbahnanlage bietet Jung und Alt eine schöne und gesunde Freizeitbeschäftigung.
Speziell Wakeboard ist für Jugendliche eine neue, attraktive Sportart, die sehr schnell und zu erschwinglichen Preisen erlernt werden kann.
Auch für Schulen bietet die Seilbahn eine willkommene Bereicherung des Lehrplans.“

5-facher Weltmeister/ 7-facher Europameister Wakeboarding

Andy Meyenberg

"Wenn  ich die Kids, die Jugendlichen und jung Gebliebenen von heute an den Cables dieser Welt bestaune, wie sie sich so voller Energie und Freude in die Höhen pushen und nach einem Trick in glückliche Gesichter mit breitem Grinsen blicke, denke ich immer: So einfach geht das.

Ein Cable, ein paar Masten, eine herrliche Umgebung und jede Menge sportlicher Energie. Mit dem „Wake & Camp“ in Ettiswil würde dieses Stückchen Glück auch für diejenigen greifbar sein, die nicht ins Ausland reisen können, um dies für sich wahr werden zu lassen.

Vom Schulklassen-Ausflug, über die Trainings-Elite bis zum Pro Senectute-Happening - es wird für jeden etwas geben. Das Bedürfnis ist multisportiv, gross und nachhaltig im ganzen Umweltgeschehen.“

Landbesitzer

Familie Kurt Stocker, Ettiswil

"Durch Bauvorschriften, die Siedlungsbegrenzung und die Nähe an Wohnquartieren, können wir unseren Landwirtschaftsbetrieb an diesem Standort nicht erweitern. Dennoch stehen mittelfristig höhere Investitionen an, die in der heutigen Marktsituation schwer zu tragen sind.

Auf der langen Suche nach Alternativen, sind wir überzeugt, mit Wake and Camp die richtige Lösung gefunden zu haben, da dieses Projekt wohl für die ganze Zentralschweiz einzigartig sein wird."

Sport Rock Cafe/Fitness/Bowling Willisau

Werner Bossert und Daniel Hüsler

„Das Innovative und Ehrgeizige Projekt Wake&Camp ist für die Tourismusgegend Willisau von grosser Bedeutung. Die ganze Region erhält damit eine neue, attraktive und ökologische Freizeit- und Sportmöglichkeit zur Verfügung gestellt. Wir stehen voll und ganz hinter dem Projekt, da es eine grosse Bereicherung darstellt“.

Willst du oder Sie auch Befürworter von unserem einzigartigen Projekt werden, so schreib uns eine Email. Herzlichen Dank.

willi.be@sunrise.ch

Kantonale Vorprüfung 2017

Wake and Camp ist in der Kantonalen Vorprüfung!

Die Gemeinde Ettiswil hat die Unterlagen für die Kantonale Vorprüfung im Oktober an die Dienststelle Raum und Wirtschaft (RAWI) übergeben. Wir konnten in den ganzen Berichten und Gutachten für alle Problemstellungen eine Lösung aufzeigen. Daher sind wir optimistisch von den Behörden einen positiven Entscheid zu bekommen. Die Antwort wird in einigen Wochen erwartet.
Wenn der Entscheid positiv ausfällt ist der nächste Schritt die Genehmigung der Umzonung durch die Stimmbürger Ettiswil im Jahr 2018.

Aktueller Situationsplan

Crowdfunding 2017

Unser Crowdfunding war ein voller Erfolg.

Dank deiner Unterstützung!

Wir sind imm er noch geflashed vom Endspurt in unserem Crowdfundingprojekt auf FUNDERS.ch - Danke!
Nun gehts weiter und wir halten euch hier auf dem Laufenden.

Je mehr Menschen da draussen unser Projekt supporten und davon erzählen, desto besser stehen unsere Karten beim Kanton!
Dran bleiben... wir rocken weiter für euch.

Herzlichen Dank an die LUKB und das Funders Team.

weiter gehts 2017

Das Grundstück ist heute Landwirtschaftsland und auf Grund der guten Bodenqualität beim Kanton als wertvollen Landwirtschaftsboden klassiert, als sogenannte Fruchtfolgefläche.

Um das Landstück für das Projekt der erforderlichen Zone zuteilen zu können, gilt es den Behörden ein erhebliches öffentliches Interesse auszuweisen. Dies ist ein politischer Prozess und muss durch die ganze Region mit getragen werden. Die erforderlichen Unterlagen werden bis Ende August 2017 erstellt und im September 2017 dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht. Nach positivem Vorprüfungsbescheid wird das Ettiswiler Stimmvolk über die Umzonung entscheiden.

Studienentwurf
Land gefunden Wake & Camp - 2015

Der Traum einer Wakeboardanlage rückt für die Napfpark und WakePark-Initianten Bruno Zemp und Willi Bernet einen Schritt näher. Grund: Sie haben in Ettiswil mit einem sieben Hektar grossen Grundstück jenes Stück Land gefunden, um darauf eine Wakeboardanlage mit Campingplatz zu betreiben. Gestern Donnerstag haben die Initianten die Nachbarschaft und die Anwohner über das geplante Projekt «Wake&Camp» informiert. Weitere Informationen sollen an der Ettiswiler Gemeindeversammlung vom 10. Dezember bekannt gegeben werden. «Es ist endlich Land in Sicht», sagt Bruno Zemp...

Die Suche - 2014

Nach jahrelanger intensiver Landsuche in der ganzen Region, vielen Abklärungen und Gesprächen sind wir glücklich, nun in Ettiswil einen geeigneten Standort gefunden zu haben. Der Gemeinderat Ettiswil ist von der Wakeboard-Anlage und dem Campinglatz überzeugt und sieht im Projekt eine passende Entwicklungsmöglichkeit für die Gemeinde sowie die ganze Region. Es soll zwischen Wauwiler Moos und Napfgebiet ein Anziehungspunkt für Sportler und Menschen die Naherholung suchen entstehen, von dem die Region profitiert. Wir sind in Kontakt mit der Gemeinde, Raumplanern und kantonalen Behörden.

Vision Wake & Camp - 2013

Einige Bungalows und ein Campingplatz, kombiniert mit einer WakeboardAnlage auf einem künstlich angelegten See – dies ist Willi Bernets neue Vision vom Napfpark. Im vergangenen Januar noch war das Projekt in viel grösserem Rahmen angedacht worden. So hätte in der Region Wiggertal ein Hotel-, Camping- und Freizeitkomplex inklusive einer Wellnessanlage und Seminarräume entstehen sollen. Jetzt wird das Projekt jedoch in viel kleineren Dimensionen weiterverfolgt. Was ist der Grund für diesen Kurswechsel...?

Vision Napfpark - 2013

Im Wiggertal zieht ein Hotel-, Camping- und Freizeitkomplex Gäste aus ganz Europa an. So zumindest lautet die Vision des Napfpark-Initianten Willi Bernet. Er reist seit Jahren oft durch Amerika, Kanada, Russland und Europa. «Im Ausland sind mir Übernachtungsund Freizeitpärke aufgefallen, in denen der Camping-, Hotel- und Restaurantbetrieb toll kombiniert wird», erzählt Willi Bernet. Diese Kombination sei etwa im Schwarzwald, am Bodensee oder auch beim Eienwäldli in Engelberg zu beobachten. «Solche Konzepte von Beherbergungs- und Freizeitanlagen bestehen im Ausland gewinnbringend», sagt Willi Bernet. Einen vergleichbaren Park gäbe es in der Deutschschweiz bisher noch nicht...

Tele1 - Projekt Napfpark

Der Kampf WakePark - 2012

Seit sieben Jahren kämpf der Ruswiler Bruno Zemp um den Segen des Kantons für sein 2-Millionen-Projekt Wake-Park. Seine Idee: Auf einem künstlich abgelegten See im Feldmättli sollen Wellenreiter auf snowboardähnlichen Brettern oder Wasserskis von einer Liftanlage über das Gewässer gezogen werden. Betrieben würde die Anlage von einem Elektromotor - normalerweise werden Wakeboarder von Motorbooten gezogen. Zemp erwartet pro Jahr 10'000 Wassersportler und noch einmal so viele Besucher der ebenfalls geplanten Bar...

Die Idee WakePark - 2011

Seit dem Jahr 2005 arbeiten die Initianten um den Ruswiler Bruno Zemp an der Verwirklichung eines Wake-Parks. Am 11. März 2012 soll das Ruswiler Stimmvolk über die Umzonung des betroffenen Geländes abstimmen. "Das dürfte allerdings eng werden. Die knatonale Vorprüfung dauert länger, als wir gedacht hatten", sagt Zemp...

2010